Busy. Please wait.
or

show password
Forgot Password?

Don't have an account?  Sign up 
or

Username is available taken
show password

why


Make sure to remember your password. If you forget it there is no way for StudyStack to send you a reset link. You would need to create a new account.
We do not share your email address with others. It is only used to allow you to reset your password. For details read our Privacy Policy and Terms of Service.


Already a StudyStack user? Log In

Reset Password
Enter the associated with your account, and we'll email you a link to reset your password.
Don't know
Know
remaining cards
Save
0:01
To flip the current card, click it or press the Spacebar key.  To move the current card to one of the three colored boxes, click on the box.  You may also press the UP ARROW key to move the card to the "Know" box, the DOWN ARROW key to move the card to the "Don't know" box, or the RIGHT ARROW key to move the card to the Remaining box.  You may also click on the card displayed in any of the three boxes to bring that card back to the center.

Pass complete!

"Know" box contains:
Time elapsed:
Retries:
restart all cards
share
Embed Code - If you would like this activity on your web page, copy the script below and paste it into your web page.

  Normal Size     Small Size show me how

SWL Personal

Spezielle Wirtschaftslehre - Personal

QuestionAnswer
Nenne die Einzelaufgaben die die Personalführung zu erledigen hat Personal- bedarfermittlung beschaffung einsatz entwicklung betreuung
Was ist die Aufgabe der Personalbedarfsplanung? Den gegenwärtigen und künftigen Personalbedarf nach Menge, Güte und Anforderung zu ermitteln
Nenne die Formel, mit welcher der Bruttobedarf an Personal berechnet werden kann Bruttobedarf=monatl. Bearbeitungsmenge * Arbeitszeit pro Stück / durchschnittl. Arbeitszeit * Verteilzeitfaktor
Wie errechne sich der Nettopersonalbedarf? geplanter Stellenbestand - aktueller Stellenbestand =Bruttobedarf + Ersatzbedarf + erfolgte Kündigungen + Abgänge in den Ruhestand - zu erwartende Zugänge - Rückkehr aus Elternzeit - Rückkehr aus Wehr-/Zivildienst = Nettobedarf
Welche Angaben enthält eine Stellenbeschreibung? - Stellenbezeichnung - das Instanzenbild (Über- und Unterstellung, Befugnisse) - das Aufgabenbild - das Leistungsbild: Anforderungen
Was ist der Vorteil einer Stellenbezeichnung? - schnelle Einarbeitung - Keine unklaren Zuständigkeiten - eindeutige Weisungsrechte - Grundlage für Personalentwicklung
Welche beiden Arten der Personalbeschaffung gibt es? - interne Beschaffung (Beförderung) - externe Beschaffung
Wie kann ein ausserordentlicher Bedarf von Arbeitnehmern gedeckt werden? - Stellenanzeigen - Anschlagtafel - Personalberater - Personalleasing - Stellenbörse im Internet
Nenne die sieben Prozessschritte der Personalbeschaffung 1. Personalanforderung 2. Personalwerbung 3. Grobauswahl 4. Eignungsprüfung 5. Vorstellungsgespräch 6. Auswahlentscheidung 7. Einstellung
Was versteht man unter dem Begriff Personalerhaltungsplanung? Die Leistungsfähigkeit- und willigkeit der vorhandenen Belegschaft erhalten u. ungewollte Fluktuation verhindern
Was versteht man unter dem Begriff Personalentwicklungsplanung? Durch geeignete Aus- und Weiterbildungsmassnahmen dafür zu sorgen, den künftigen Personalbedarf betriebsintern zu decken
Was versteht man unter dem Begriff Personaleinsatzplanung? Der bestmögliche Einsatz der vorhandenen Arbeitskräfte.
Welches sind die Aufgaben der Personalbeurteilung? Entgeltermittlung, Entwicklungsbasis, Personaleinsatz, Motivator
Nenne die Aufgaben der Personalverwaltung - Personalbeschaffung gemäss Leistungsforderungen - Beeinflussung der sozialen Bedingungen - Seelische und körperlich gerechte objektive Arbeitsbedingungen
Welche Dokumente sind unter dem Register "Personalbelege einzuordnen? Personalien, Zeugnisse, ärztliche Stellungnahme
Welche Dokumente sind unter dem Register "Vertragsbelege" einzuordnen? Arbeitsvertrag, Beurteilungen, Verwarnungen, Abmahnungen, Beförderungunterlagen
Nenne die Formel für die Fluktuationsquote Fluktuationsquote=Personalabgänge/durchschnittl. Personalbestand * 100
Nenne die Formel für die Krankheitszeitquote Krankheitszeitquote= Krankheitsstunden/Sollarbeitsstunden*100
Nenne die Formel für die Berechnung der Leistungsquote Leitsungsquote= Personalaufwand/Gesamtpersonalkosten*100
Nenne die Formel zur Berechnung der Personalkosten je Mitarbeiter Personalkosten je MA=Gesamtpersonalkosten/Gesamtbelegschaft*100
Nenne das Ziel der generellen Personalentwicklung Durch geeignete Aus- und Weiterbildungsmassnahmen dafür zu sorgen, den künftigen qualitativen Personalbedarf weitgehend betriebsintern zu decken.
Welche verschiedenen Leitungssysteme gibt es? - Einliniensystem - Mehrliniensystem - Stabliniensystem
Nenne die Vorteile des Einliniensystems - Straffe, übersichtliche Organisation - Eindeutige Dienstwege und Verantwortungsbereiche - Kein Kompetenzgerangel - Gute Kontrollmöglichkeiten für die Vorgesetzten
Nenne die Nachteile des Einliniensystems - Starre, zum Teil lange Dienstwege - Informationsverfälschungen auf langen Dienstwegen (mündliche) - Gefahr der Überorganisation - Motivationsverlust bei den untergeordneten Stellen
Für welche Betriebsgrösse eignet sich das Einliniensystem und für welche nicht? Eignet sich für kleinere Betriebe, aber nicht für grosse
Nenne die Vorteile des Mehrliniensystems - Möglichkeit der Spezialisierung in Funktionsbereichen - Kurze Dienstwege - Motivation der Mitarbeiter - Besseres Betriebsklima
Was sind die Nachteile des Mehrliniensystems? - Unübersichtliche Organisation - Schlechte Kontrolle - Keine klaren Kompetenzabgrenzungen und Verantwortungsbereiche - Verunsicherung der untergeordneten Stellen durch unterschiedliche Weisungszuständigkeiten
Was ist das Wichtige beim Stabliniensystem bezgl. der Entscheidungsbefugnis? Eine Stabstelle ist an eine Leitungsstelle weisungsgebunden und hat selbst keine Entscheidungsbefugnis
Nenne die Vorteile des Stabliniensystems - Eindeutiger Dienstweg und die straffe, übersichtliche Organisation des Einliniensystems bleiben erhalten - Entlastung der Geschäftsleitung - Einarbeitung von Nachwuchskräften
Wo findet man in der Praxis die Anwendung des Stabliniensystems? In mittleren und grösseren Unternehmen
Nenne die Aufgaben des Personaleinsatzes - Einführung, Einarbeitung neuer Mitarbeiter - Anpassung von Mitarbeitern an Arbeitsplätze - Optimale Gestaltung des Arbeitsplatzes - Anpassung an Beschäftigungsschwankungen
Nenne drei traditionelle Arbeitszeitmodelle - Mehrarbeit - Kurzarbeit - Schichtarbeit
Nenne vier flexible Arbeitszeitmodelle - Teilarbeitszeit - Gleitende Arbeitszeit - Jahresarbeitszeit - Kapazitätsorientierte Arbeitszeit
Nenne die zwei Arten von Teilzeitarbeit - Grundformen ( z. B. Minijobs) - Job Sharing
Wann hat ein Arbeitnehmer das Recht auf Teilarbeitszeit? Wenn sein Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate besteht, sofern betriebliche Gründe nicht entgegenstehen
Was versteht man unter Job-Sharing? Das teilen eines Arbeitsplatzes zwischen zwei Arbeitnehmern
Nenne die Vorteile von Jobsharing für den Arbeitnehmer - Mehr Freizeit - Bessere Zeiteinteilung möglich
Nenne die Nachteile von Jobsharing für den Arbeitnehmer - Schlechtere Bezahlung - Höhere Arbeitsbelastung bei Krankheit des anderen Jobsharing-Nehmers - Abstimmung mit Arbeitspartner
Nenne die Vorteile von Jobsharing für den Arbeitgeber - Kontinuierliche Arbeitserledigung - Kein Ausfall bei Urlaub/Krankheit
Nenne die Nachteile von Jobsharing für den Arbeitgeber - Höhere Verwaltungskosten - Grösserer Einarbeitungsaufwand
Nenne die beiden Formen der Gleitzeit ohne Ausgleich - Grundform: Arbeitnehmer legt Beginn der Arbeitszeit in einem vorgegebenen Rahmen einmalig fest - Einfache gleitende Arbeitszeit: Arbeitnehmer legt Beginn der Arbeitszeit in einem vorgegebenen Rahmen jeden Tag neu fest
Was versteht man unter der gleitenden Arbeitszeit ohne Zeitausgleich? Der Arbeitnehmer kann den Beginn und die Dauer seiner täglichen Arbeitszeit selber bestimmen. Die Zeit zu der er am Arbeitsplatz sein muss, wird Kernzeit genannt
Was versteht man unter der Jahresarbeitszeit? Es wird eine bestimmte Arbeitszeit festgelegt, die ein Mitarbeiter im Laufe des Kalenderjahres zu erbringen hat
Was versteht man unter dem Begriff Job rotation? Und wann wird es angewandt? Darunter versteht man einen systematischen Arbeitswechsel oder Arbeitsplatzwechsel. Diese Methode wird häufig zur Einarbeitung von Führungskräften praktiziert, damit diese das Unternehmen kennenlernen können
Nenne die Vorteile von Job Rotation - Besserer Gesamtüberblick - Mehr Interesse an Arbeitsaufgaben - Höhere Arbeitszufriedenheit - Abbau sozialer Isolierung - Höhere Anpassungsfähigkeit - Bessere Kenntnisse der Arbeitszusammenhänge - Neue Herausforderungen - Neue Ideen und Standpunkt
Nenne die Nachteile von Job Rotation - Längere Dauer, bis zum Eintreffen an der endgültigen Einsatzstelle - Erhöhter Einübungsaufwand - Intergationsprobleme - Erhöhter Planungsaufwand - Verzögerungen möglich
Was versteht man unter Job enlargement? Das Job enlargement ist eine Aufgabenwerweiterung, bei der neue qualitativ gleich- oder ähnlichwertige Aufgaben zu den bisher vom Mitarbeiter ausgeführten aufgaben hinzukommen
Nenne die Vorteile von Job enlargement - Höhere Arbeitszufriedenheit - Kostensenkung - Anstieg der Arbeitsqualität - Anstieg der Arbeitsquantität - Verminderung der Monotonie
Nenne die Nachteile von Job enlargement - Notwendigkeit vermehrter Fortbildung - Unfähigkeit zum Wachsen an der Aufgabe - Anpassung an vermehrter Pflichten schwierig - Widerstände gegen Veränderungen
Welche beiden Arten von der qualitativen Aufgabenbereicherung gibt es? - Job enrichement - Teilautonome Arbeitsgruppen
Was versteht man unter Job enrichment? Beim Job enrichment werden qualitativ hochwertigere den bestehenden Aufgaben hinzugefügt. Das bedeutet, dass eine strukturelle Änderung von Arbeitssituationen erfolgt.
Nenne die Vorteile von Job enrichment - Höhere Arbeitszufriedenheit - Verminderung der Monotonie - Senkung des Spezialisierungsgrades - Interessantere anspruchsvollere Aufgaben - Entwicklung des Mitarbeiters - Mehr Eigenverantwortung - Mehr Selbstkontrolle
Nenne die Nachteile von Job enrichment - Unzufriedenheit bei Überforderung - Notwendigkeit vermehrter Fortbildung - Begrenzte Möglichkeiten durch Besitzstände
Was versteht man unter teilautonomen Arbeitsgruppen? Darunter versteht man eine Arbeitsaufgabe die in Kleingruppen erfüllt wird.
Nenne die Vorteile von teilautonomen Arbeitsgruppen in Bezug auf die Mitarbeiter - Motivation durch Arbeitsorientierung - Verbesserung von Qualifikationen - Erhöhung der Flexibilität - Qualitative Veränderungen der Arbeitszufriedenheit - Abbau einseitiger Belastungen
Nenne die Vorteile von teilautonomen Arbeitsgruppen in Bezug auf die Organisation - Verringerung von hierarchischen Positionen - Veränderungen der Vorgesetztenrollen - Veränderung der Kontrollspannen - funktionale Integration - Höhere Flexibilität
Nenne die Vorteile von teilautonomen Arbeitsgruppen in Bezug auf die Fertigung - Verbesserung von Produktqualität - Verminderung von Durchlaufzeiten - Verringerung arbeitsablaufbedingter Wartezeiten - Verringerung von Standzeiten
Nenne die Nachteile von teilautonomen Arbeitsgruppen - Erhöhte Kosten für technische Einrichtungen und notwendige Qualifizierungsmassnahme - Aufteilung des Lohn auf die einzelnen Gruppenmitglieder
Created by: alecli11