Busy. Please wait.
or

show password
Forgot Password?

Don't have an account?  Sign up 
or

Username is available taken
show password

why


Make sure to remember your password. If you forget it there is no way for StudyStack to send you a reset link. You would need to create a new account.
We do not share your email address with others. It is only used to allow you to reset your password. For details read our Privacy Policy and Terms of Service.


Already a StudyStack user? Log In

Reset Password
Enter the associated with your account, and we'll email you a link to reset your password.
Don't know
Know
remaining cards
Save
0:01
To flip the current card, click it or press the Spacebar key.  To move the current card to one of the three colored boxes, click on the box.  You may also press the UP ARROW key to move the card to the "Know" box, the DOWN ARROW key to move the card to the "Don't know" box, or the RIGHT ARROW key to move the card to the Remaining box.  You may also click on the card displayed in any of the three boxes to bring that card back to the center.

Pass complete!

"Know" box contains:
Time elapsed:
Retries:
restart all cards
share
Embed Code - If you would like this activity on your web page, copy the script below and paste it into your web page.

  Normal Size     Small Size show me how

Kommunikationstheori

Kommunikationstheorie

QuestionAnswer
Soziale Interaktion gilt als Bezeichnung für das wechselseitig aufeinander bezogene Verhalten zwischen Menschen, für das Geschehen zwischen Personen, die agieren wechselseitig aufeinaner reagieren, sich gegenseitig beeinflussen und steuern.
Soziale Kommunikation Darunter versteht man die Vermittlung, die Aufnahme und den Austausch von Informationen zwischen zwei oder mehreren Personen.
Erfolgreiche Kommunikation ist gegeben, wenn die an einer Kommunikation beteiligten Personen durch diese ihr Ziel erreichen und die gewünschte und beabsichtigte Wirkung eintritt.
gestörte Kommunikation davon spricht man, wenn die an einer Kommunikation beteiligten Personen druch diese ihr Ziel nicht erreichen und die gewünschte Reaktion und beabsichtigte Wirkung ausbleibt.
1. Axiom In einer sozialen Situation kan man nicht nicht kommunizieren
2. Axiom Jede Kommunikation hat einen Inhalts un einen Beziehungsaspekt
3. Axiom In einem Kommunikationsablauf ist das Verhalten des einzelnen sowohl Reaktion auf das Verhalten des anderen, gleichzeitg aber auch Reiz und Verstärkung für das Verhalten des anderen.
4. Axiom Menschliche Kommunikation bedient sich digitaler und analoger Modalitäten
5. Axiom Zwischenmenschliche Kommunikationsabläufe können symmetrisch und/oder komplementär sein.
Metakommunikation bedeutet die Kommunikation über die Kommunikation und die Kommunikation über die Beziehung zwischen Kommunikationspartnern; MK ist mit dem Beziehungsaspekt identisch und meint deshalb auch die Verdeutlichung einer Info wie diese verstanden werden möchte.
Aktives Zuhören Im Gegensatz zum "passiven Zuhören", verstanden als wohlwollendes Schweigen, geht es beim aktiven Zuhören darum, dem Partner auch durch verbale Mitteilungen sein Interesse, seine Wertschätzung/Verständnis zu bekunden.
Created by: coffeebean